Masken können Leben retten!

Sie sind hier schon richtig, bei den „Omas gegen Rechts“. Wir sind keine Handarbeitsgruppe. Wir haben unseren „Auftrag – gegen Rechts “ nicht vergessen. Wir möchten, auch nach Corona noch auf dieser Welt sein und Faschisten und Nazis mit unseren Aktionen das Leben erschweren.

Damit wir gemeinsam gesund in die Zukunft blicken können, haben wir uns mit selbstgenähten Masken ausgerüstet. Damit schützen wir unsere Gegenüber und erhoffen uns, dass viele Bürger ebenso handeln, um uns zu schützen. Solidarität bringt uns gemeinsam gesund durch diese bedrohliche Situation.

Die verordneten Einschränkungen sind für uns alle eine Belastung. Wir alle leiden unter Einsamkeit und fehlenden sozialen Kontakten. Menschen mit geringem Einkommen tragen eine besonders schwere Last, wenn jetzt 60% Kurzarbeitsgeld zum Leben genügen müssen. Familien in kleinen Wohnungen leiden unter der Enge und leider auch oft unter Aggressivität und häuslicher Gewalt.

Die wirtschaftlichen Folgen werden trotz aller staatlicher Hilfen einige Firmen nicht überstehen können.

Der Blick in die Welt zeigt uns, dass die drastischen Maßnahmen alternativlos im Kampf gegen Corona sind. Leidvoll müssen wir mit ansehen, wie in Italien, Spanien, Frankreich und erst recht in den USA viele Menschen sterben, weil das total überforderte medizinische System nicht alle Erkrankten versorgen kann.

Natürlich beobachten wir das politische Geschehen weiterhin intensiv, zuhause am PC, mittels Tageszeitung und öffentlichem Fernsehprogrammen. Wir scharren mit den Hufen und hoffen, dass wir bald wieder aktiv werden können.

Bleibt gesund !

Heike Arnold